Facebook  Twitter
Magazin
Sie haben 8 von 10 Gratis-Artikeln gelesen.
x
Registrieren Sie sich jetzt und lesen Sie im Monat bis zu 20 Artikel kostenlos.
Jetzt kostenlos registrieren
Bereits registriert? Bitte anmelden

Stefan Klug 16.06.2017 17:16 Uhr

magazin/artikel-ansicht/dg/0/

Verborgene Schönheit

(MOZ) Liebe, Zeit und Tod sind die Schlagworte, mit denen Howard eine erfolgreiche Werbeagentur führt. Sie werden für ihn aber augenblicklich zur Hassfigur, als er einen schweren persönlichen Schicksalsschlag erleidet. Der Manager zieht sich völlig aus dem Leben und der Firma zurück. Jahrelang. Dies geht letztlich auch an die Substanz der Agentur, die von der Schließung bedroht ist. Howards beste Freunde, Geschäftspartner und Kollegen entwickeln daher einen Plan, ihren Mitstreiter zurück in die Gesellschaft zu holen. Mit Hilfe dreier Schauspieler konfrontieren sie ihn mit seinen eigenen Ansichten und gelangen dabei selbst zu Erkenntnissen, denen sie sich bisher verschlossen haben.

magazin/artikel-ansicht/dg/0/1/1581868/
Bild Verborgene Schönheit  

Verborgene Schönheit

© WHV

Will Smith, Edward Norton, Kate Winslet, Michael Pena, Helen Mirren, Naomi Harris und nicht zuletzt Keira Knightly - man muss das illustre Starensemble einfach komplett aufzählen und wirken lassen, um zu verdeutlichen, welch geballte Schauspielmacht hier 97 Minuten lang dauerpräsent ist. Alle in einer Nebenrolle, denn den Hauptakt vollführt das Leben. David Frankel inszeniert einen so traurigen und zugleich so mitreißenden Film, so dass man kaum weiß, ob man von Tränen übermannt oder von der Kraft und Stärke der Aussage mitgerissen wird. Eine emotionale Achterbahnfahrt fesselt den Zuschauer ans Geschehen, das stets spannend, immer unterhaltsam und nie vorhersehbar ist. Wirklich ganz, ganz großes Kino!

Genre: Drama; FSK: 6 Jahre; Laufzeit: 97 Minuten; Verleih: WHV; Regie: David Frankel; Edward Norton, Kate Winslet, Michael Pena; USA 2016

Artikel empfehlen

Artikel kommentieren

Seite empfehlen

Druckversion

Lesen Sie auch...

Artikel kommentieren   Lesezeichen setzen     Druckversion